Quick-Check

Sie ist die wohl wichtigste Versicherung, wenn es darum geht, die Arbeitskraft – und damit die Existenz Ihrer Kunden – abzusichern: die Berufsunfähigkeitsversicherung. Bestimmte Faktoren können eine Absicherung allerdings einschränken oder sogar gänzlich verhindern. Der Quick-Check der Fonds Finanz ist genau für solche Situationen gedacht: Das Tool soll Ihnen dabei helfen, passende Alternativen für Ihre Kunden zu finden.

Bitte beachten Sie: Die Entscheidung bezüglich der Gestaltung einer Absicherung muss mit Ihrem Kunden gemeinsam getroffen und detailliert im Beratungsprotokoll festgehalten werden.

Bitte wählen Sie aus, aufgrund welcher Faktoren keine bedarfsgerechte Berufsunfähigkeitsabsicherung möglich ist.

  • Gesundheit

    Bitte geben Sie die Erkrankung Ihres Kunden oder ein passendes Stichwort in das Textfeld ein.

    Um eine konkrete Risikovoranfrage zu starten oder Produktdetails zu den Bereichen Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit, Grundfähigkeit oder Schwere Krankheiten beziehungsweise Dread Disease zu erhalten, nutzen Sie bitte unsere weiterführenden Informationen und Links.

  • Hobby

    Bitte geben Sie das Hobby Ihres Kunden in das Textfeld ein.

    Um eine konkrete Risikovoranfrage zu starten oder Produktdetails zu den Bereichen Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit, Grundfähigkeit oder Schwere Krankheiten beziehungsweise Dread Disease zu erhalten, nutzen Sie bitte unsere weiterführenden Informationen und Links.

  • Beruf

    Bitte treffen Sie aus den nachfolgenden drei Gründen, die einer Absicherung im Wege stehen, eine Auswahl.

    1. Der Beruf des Kunden ist nicht versicherbar.

    Diese alternativen Absicherungen können anstelle einer Berufsunfähigkeitsversicherung in Betracht gezogen werden:

    2. Das gewünschte Endalter ist nicht möglich.

    Berufsunfähigkeit mit reduzierter Versicherungsdauer oder in Kombination mit einer Erwerbsunfähigkeit und/oder Grundfähigkeit und/oder Schwere Krankheiten bis zum ursprünglich gewünschten Endalter

    Sollte die Berufsunfähigkeitsabsicherung zu stark vom frühest möglichen Renteneintrittsalter abweichen, ist je nach Kundensituation abzuwägen, ob alternativ eine komplett andere Absicherungsart in Form einer Erwerbsunfähigkeit und/oder Grundfähigkeit und/oder Schwere Krankheiten gewählt werden sollte.

    3. Die gewünschte Rentenhöhe ist nicht möglich.

    Berufsunfähigkeit mit maximal möglicher BU-Rente in Ergänzung mit Erwerbsunfähigkeit, Grundfähigkeit und/oder Schwere Krankheiten sodass die benötigte Absicherung über die Produktkombination erreicht wird.

Diese Webseite verwendet technisch-notwendige Cookies und Pixel. Weitere Informationen
Verstanden