Wahl-O-Mat für Makler

Wahlentscheidungen werden vielfach erst kurz vor der Wahl und oft aus dem Bauch heraus getroffen. So waren gut vier Wochen vor der letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 über 40 Prozent der Wahlberechtigten unsicher, welcher Partei sie ihre Stimme geben würden. Häufig entscheiden Sympathien dann mehr als die Zustimmung zu bestimmten Positionen. Zum Eintritt in die heiße Phase des Wahlkampfes gibt es hier eine auf die Belange von Maklern zugeschnittene Orientierungshilfe.

Was für Makler drin ist und die Programme für Eure berufliche Zukunft bedeuten

Bei den Positionen der Parteien zu Fragestellungen aus den für Makler so wichtigen Bereichen Vorsorge, Versicherungen, Investments und Steuern gibt es große Unterschiede. In Sachen Steuern planen beispielsweise einige Parteien die Einführung einer Vermögenssteuer, während andere dies strikt ausschließen. Unterschiedliche Absichten bestehen auch zur Zukunft der privaten Krankenversicherung oder zu Provisionen und zur Honorarberatung.

In den Übersichten vom Votum-Verband und dem AfW Bundesverband Finanzdienstleistungen mit Unterstützung der DIVA findet Ihr einen hilfreichen Überblick zusammengestellt, wer von den Parteien was will. Informiert Euch, vergleicht und findet so heraus, welche Partei aus Eurer Sicht eine echte Interessenvertretung für Eure Anliegen und Eure berufliche Zukunft darstellt.

Überblick vom Votum-Verband

Überblick vom AfW Bundesverband Finanzdienstleistungen

Stephan Peters nimmt die Wahlprogramme für Euch unter die Lupe

Auf gewohnt unterhaltsame und informative Art und Weise wirft Branchenkenner und YouTuber Stephan Peters im Auftrag der Fonds Finanz einen ganz genauen Blick in das Wahlprogramm der Parteien – und liefert spannende Entscheidungshilfen für Euch als Vermittler. Dabei erstellt Peters zu jeder Partei zwei Filme – eine allgemeine Zusammenfassung, in denen er sowohl auf den Entstehungsprozess der Parteien als auch auf deren Kanzlerkandidaten kritisch eingeht, sowie eine branchenspezifische Analyse des jeweiligen Wahlprogramms. Ein umfassendes Vergleichsvideo fasst die Vor- und Nachteile alle Parteien noch einmal zusammen.

Der große Wahlprogramm-Vergleich

Wie funktioniert die Bundestagswahl 2021 & ein neutraler Blick auf die Finanzbranche - Riester, PKV, bAV und Co.?

  • Wahlprogramm der CDU/CSU

  • CDU/CSU: Fokus Vermittler

  • Wahlprogramm der FDP

  • FDP: Fokus Vermittler

  • Wahlprogramm von DIE LINKE

  • DIE LINKE: Fokus Vermittler

  • Wahlprogramm der SPD

  • SPD: Fokus Vermittler

  • Wahlprogramm von Bündnis 90 / Die Grünen

  • Bündnis 90 / Die Grünen: Fokus Vermittler

Zum YouTube-Kanal von Stephan Peters

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind bei fast jedem Wahlprogramm ein Thema

Große Einigkeit – mit einer Ausnahme – herrscht unter den Parteien: Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden als Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit gesehen und sollen mit ehrgeizigen Zielen angegangen werden. Es ist tatsächlich so, dass sich die Programme derjenigen Parteien, aus denen aller Wahrscheinlichkeit nach eine Regierungsbildung erfolgen wird, nur in Nuancen unterscheiden. Man könnte sagen, in dieser Hinsicht sind deren Wahlprogramme nicht wirklich trennscharf genug, um allein daraus eine Wahlentscheidung abzuleiten.

CDU/CSU

  • nachhaltige Entwicklung gemäß Agenda 2030, Ressourcenschutz
  • Einhaltung Pariser Klimaschutzabkommen, Klimaneutralität bis 2045
  • gesunde und nachhaltige Ernährung, nachhaltige Landwirtschaft
  • Bewahrung der Artenvielfalt und der Wälder
  • nachhaltige Mobilität
  • nachhaltige, klimafreundliche Technologien
  • Energiewende, Ausbau erneuerbarer Energien

FDP

  • nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz-Agenda 2030
  • Wohlstand und Nachhaltigkeit zusammenbringen
  • nachhaltige Landwirtschaft
  • nachhaltige Meerespolitik, nachhaltige Nutzung der Fischbestände
  • umwelt- und klimafreundliche Motoren und alternative Kraftstoffe
  • wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Luftverkehr
  • nachhaltige Wertschöpfungskette

DIE LINKE

  • Erreichen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030
  • nachhaltige Wirtschaftspolitik
  • nachhaltige Landwirtschaft
  • Böden und Meere schützen, nachhaltige Fischerei
  • nachhaltige Mobilität
  • nachhaltige Digitalisierung
  • Energiewende

SPD

  • Kampf gegen den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft
  • weiteres Hinwirken auf nachhaltige Finanzprodukte
  • gesunde und nachhaltige Ernährung
  • Förderung des Handels mit nachhaltigen Gütern
  • nachhaltige Mobilität
  • Nachhaltigkeit und Treibhausgasneutralität
  • Energiewende

Bündnis 90 / Die Grünen

  • Klimaneutralität
  • grüner Finanzmarkt, Nachhaltigkeitsbewertung für alle Anlagen
  • Berücksichtigung der Nachhaltigkeit in der Anlageberatung
  • Schutz von Natur und Umwelt, Tierschutz, grüne Wasserstoffstrategie
  • nachhaltige Mobilität
  • grüne Digitalisierung, Klimaschutztechnologien
  • fairer und nachhaltiger Handel

AfD

  • Ablehnung des Ziels, CO2-Emissionen auf null zu senken
  • Erderwärmung liegt im Bereich natürlicher Klimaschwankungen
  • Ablehnung „Green Deal“ der EU
  • Kündigung Pariser Klimaschutzabkommen
  • Flug- und motorisierten Individualverkehr schützen
  • Klima per se nicht schutzfähig
  • Ausbau erneuerbarer Energien einschränken

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Die Ära Merkel geht zu Ende und lange nicht mehr war der Ausgang einer Wahl offener, die über die politische Führung in den nächsten vier Jahren entscheidet. Ein Blick ins Wahlprogramm der unterschiedlichen Parteien lohnt sich – denn die Inhalte haben für unseren Berufsstand fundamentale Auswirkungen.

Deshalb nehmt Eure Zukunft selbst in die Hand: Informiert Euch, entscheidet Euch und geht wählen!

Diese Webseite verwendet technisch-notwendige Cookies und Pixel. Weitere Informationen
Verstanden