bank zweiplus

Allgemeine Informationen

Die bank zweiplus ag mit Sitz in Zürich ist ein zuverlässiger Bankpartner für Finanzdienstleister. Ihre modularen Produkte und Dienstleistungen sind gezielt auf die Bedürfnisse von Finanzdienstleistern und deren Kundschaft ausgerichtet. Sie bietet unabhängig von einem bestimmten Anbieter ein breites Spektrum von erstklassigen Spar-, Anlage- und Vorsorgeprodukten sowie maßgeschneiderte Dienstleistungen an.

  • Investment Depot ++ Fundstars Plus

    Das Investment Depot ++ Fundstars Plus verschafft Ihnen Zugang zu erstklassigen Investmentfonds von ausgewählten Fondsgesellschaften. Als Fondsplattform sorgt die bank zweiplus für eine reibungslose Abwicklung der notwendigen Transaktionen.

    Drei Anlagearten möglich:

    1. Aufbauplan

    • bereits ab 50 € monatlich (3. oder 15. des Monats)
    • Grundsätzlich sind alle handelbaren Fonds des Fondsuniversums sparplanfähig (Ausnahmen durch Restriktionen der Gesetzgebung über kollektive Kapitalanlagen möglich).
    • Investitionsstrategie: Der Anlagebetrag kann auf verschiedene Fonds aufgeteilt werden.
    • Minimum pro Fonds: 50 €
    • wahlweise prozentuale oder betragsmäßige Aufteilung

    2. Einmalanlage

    • Einmalanlagen ab 5 000 €/CHF

    3. Entnahmeplan

    • Regelmäßige Entnahmen ab einem Vermögen von 30 000 €/CHF Die Mindestentnahme liegt bei 300 Euro/CHF.

    Die Vorteile für den Kunden im Überblick

    Depotführung in der Schweiz ermöglicht:

    • Diversifikation des Vermögens durch Anlage in einem Land außerhalb der EU
    • Diversifikation durch Anlage in einer anderen Währung (CHF)
    • jährliche Steuerinformationen nach deutschem Recht
    • deutlich günstigere Gebühren als bei anderen Schweizer Banken

Spezialvergleiche

    Laden...
    Laden...

Ansprechpartner und Formulare

Dokumente

Nach einer einmaligen Registrierung finden Sie im bank zweiplus Portal sämtliche Formulare, das handelbare Fondsuniversum sowie Preise und Tarife im Überblick.

www.bankzweiplus.ch/portal

Abwicklungshinweise

Für die Vermittlung von Investmentfonds benötigen Sie die Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 S. 1 GewO. Die Erlaubnis umfasst die Finanzanlagenvermittlung von Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.

Damit Sie dieses Produkt vermitteln können, benötigen Sie den Delegierten-Status bei der bank zweiplus. Nähere Informationen erhalten Sie in der Delegationsvereinbarung.

Delegationsvereinbarung

E-Learning Filme

Gesellschaft
Produkt
Länge
Datum
 
bank zweiplus
Unternehmenspräsentation
00:12:04
16.01.2014

Vergütung

Ihre Provisionsstufe wird anhand des gesamten Depotvolumens aller Ihrer Kunden bei den Plattformen ermittelt.

Bitte beachten Sie, dass das Volumen der DWS Vorsorgeverträge nicht dazu zählt. Das Gesamtdepotvolumen wird zu Beginn eines jeden Quartals ermittelt – Ihre Provisionsstufe wird dann gegebenenfalls angepasst.

Zwischen den Feststellungsterminen werden dagegen keine Anpassungen vorgenommen.

Informationen zu den Provisionen finden Sie hier:

    Laden...

Vergütung per Serviceentgelt

Steuern Sie mit der Einrichtung eines Serviceentgelts die Abschlusskosten für Ihre Kunden noch individueller: Sie reduzieren Ausgabeaufschläge und bieten damit günstige Konditionen an.

mehr zum Thema Serviceentgelt erfahren