Unsere Patenkinder

Die Patenkinder der Fonds Finanz

Die Fonds Finanz unterstützt die Hilfsorganisation World Vision mit zahlreichen Kinderpatenschaften. Damit möchte sie einen Teil dazu beitragen, notleidenden Kindern in den ärmsten Ländern der Welt zu helfen und ihnen Zugang zu Bildung, ausreichender Nahrung, sauberem Trinkwasser und medizinischer Versorgung zu ermöglichen. Lernen Sie hier unsere Patenkinder aus Guatemala, Malawi, Mali, Kambodscha, dem Tschad und der Mongolei kennen.

Unsere Patenkinder stellen sich vor

Für die Fonds Finanz sind die Patenschaften eine Herzensangelegenheit. Wir sind davon überzeugt, dass sich dadurch nicht nur das Leben der Kinder selbst nachhaltig verbessert, sondern auch ihr Umfeld – also ihre Familien und ihre Region. Darum engagiert sich die Fonds Finanz schon seit über zehn Jahren mit World Vision-Patenschaften. Im Folgenden haben wir die Rahmendaten nochmals zusammengefasst.

Das Spendenprojekt im Überblick

Projektname
Projektname
Patenschaften
Patenschaften
 
 
Projektland
Projektland
Guatemala, Mali, Kambodscha, Tschad, Mongolei, Indien und Burundi
Guatemala, Mali, Kambodscha, Tschad, Mongolei, Indien und Burundi
 
 
Begünstigte
Begünstigte
Kinder im Alter von 0-18 Jahren
Kinder im Alter von 0-18 Jahren
 
 
Projektlaufzeit
Projektlaufzeit
Unbegrenzt
Unbegrenzt
 
 
Thematischer Fokus
Thematischer Fokus
Kinderpatenschaften
Kinderpatenschaften
 
 
Unterstützung durch Fonds Finanz
Unterstützung durch Fonds Finanz
Jede Patenschaft unterstützt die Fonds Finanz mit 25 Euro pro Kind/Monat.
Jede Patenschaft unterstützt die Fonds Finanz mit 25 Euro pro Kind/Monat.
 
 

Beendete Patenschaften

Ziel der Unterstützung von World Vision ist immer die langfristige Unabhängigkeit von Hilfe. Daher enden World Vision-Patenschaften, wenn die Ziele eines Projekts erreicht sind. Dies ist normalerweise nach 12 bis 15 Jahren der Fall. Allerdings gibt es auch Situationen, in denen eine Patenschaft vorzeitig endet, z.B. wenn Patenkinder aus dem Projektgebiet wegziehen.

Wir wünschen Kenneth, Jovita und Estela alles Gute für die Zukunft!

Diese Webseite verwendet technisch-notwendige Cookies und Pixel. Weitere Informationen
Verstanden