IDD

Neue Regeln für Vermittler

Die IDD(1) (Insurance Distribution Directive) gilt in allen EU-Ländern und tritt mit nationalem Recht in Deutschland am 23. Februar 2018 in Kraft. Die Grundlage für die Umsetzung in Deutschland ist das am 07. Juli 2017 verabschiedete Gesetz und die daraus resultierenden Umsetzungsrichtlinien. Das Regierungskabinett hat sich in seiner Sitzung am 27. Juni 2018 auf eine Umsetzungsverordnung geeinigt, die nun noch durch den Bundestag und Bundesrat rechtskräftig verabschiedet werden muss.

Somit sind die folgenden Informationen der heutige Stand und nicht rechtsverbindlich.

Die neue Richtlinie hat zum Ziel:

  • Den Verbraucherschutz zu stärken
  • Eine einheitliche Beratungsqualität sicherzustellen
  • Dem Kunden eine höhere Transparenz zu ermöglichen

Was bedeutet das konkret für Sie als Makler?

  • Wohlverhaltensregeln: Jeder Versicherungsvertreiber muss sich gegenüber seinen Kunden stets ehrlich, redlich und professionell in dessen bestem Interesse verhalten.
  • Transparenz: Dem Kunden soll vor Abschluss des Versicherungsvertrages mitgeteilt werden, wie man als Makler vergütet wird. Dies können Provisionen, Honorare oder auch Mischmodelle sein.
  • Neue gesetzliche Vorgaben zur Beratung: Die Durchführung einer Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung sowie die Dokumentation der Durchführung innerhalb der Beratungsdokumentation.

    Konkret bedeutet dies, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Kunden anhand eines Fragenkatalogs die entsprechende Risikotoleranz ermitteln. Konkret bedeutet dies, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Kunden anhand eines Fragenkatalogs, die entsprechende Risikotoleranz ermitteln. Dies gilt für alle Versicherungsanlageprodukte, u. a.:

    • Alle Privatrenten, Kinderpolicen (auch Ausbildungspolicen)
    • Alle Einmalanlageprodukte
    • Biometrieprodukte mit Kapitalkomponenten (z.B. Invest BU's)

Rechner und Tools

Mit dem AkquiseCenter haben Sie die Möglichkeit, die Durchführung einer Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung sowie die Dokumentation der Durchführung einfach und effizient abzubilden. Leistungsstarke Vergleichsrechner selektieren für Sie sämtliche, zum Risikoprofil passende Tarife.

softfair AkquiseCenter – Leben Modul

softfair AkquiseCenter – Leben Modul

Das Leben Modul von softfair erstellt für Sie Vergleiche und VVG-konforme Angebote zu allen Produktgruppen aus dem Bereich Leben. Hier finden Sie Riester-, Rürup-, Fonds- oder privater Rente, BU, DU, Risiko-LV, bAV uvm.

Detailinformationen direkt starten

softfair AkquiseCenter – FinanzLotse 3.0

softfair AkquiseCenter – FinanzLotse 3.0

Das spartenübergreifende Werkzeug von softfair: Pflegen Sie bestehende Verträge ein und die Software ermittelt, wo bei Ihrem Kunden ggf. Absicherungslücken bestehen. Zu den Altverträgen werden Optimierungsvorschläge erstellt.

Detailinformationen direkt starten

IDD-konforme Prüfungen im Beratungsprozess

Was bedeutet es eine Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung durchzuführen? Damit Sie Ihren Beratungsprozess optimal an die neuen Regelungen anpassen können, haben wir für Sie die wichtigsten Kernpunkte zusammengefasst.

    Laden...

Schnell und effektiv IDD-konforme Prüfungen durchführen – Diese kurzen Erklärfilme zeigen Ihnen wie!

  • Leben Modul


    Schulungsfilm zur IDD Umsetzung im Leben Modul (mit Geeignetheitsprüfung und Dokumentation)

  • FinanzLotse 3.0


    Schulungsfilm zur IDD Umsetzung im FinanzLotse 3.0 (mit Geeignetheitsprüfung und Dokumentation)

Verpflichtung zur Weiterbildung

Die nationale Umsetzung greift bei vielen Themen, die den Vermittler betreffen. Auch die Weiterbildung hat eine entscheidende Veränderung erfahren – es gilt die Weiterbildungsverpflichtung für jeden Vermittler ab dem Jahr 2018.

Stunden statt Punkte

Mit der Weiterbildungsverpflichtung entfällt das Sammeln von Punkten. Zukünftig sind die Weiterbildungsmaßnahmen in Zeiteinheiten zu absolvieren und dokumentieren. Die jährliche Weiterbildungsverpflichtung beträgt 15 Stunden und ist Pflicht für alle Vermittler sowie auch Mitarbeiter, die vertrieblich agieren.

IDD-konformer Nachweis

Bei den Weiterbildungsmaßnahmen ist daher in Zukunft zu beachten, dass diese IDD-konform sind und somit für Ihre Weiterbildungsverpflichtung angerechnet werden können. IDD-konform bedeutet, dass Vermittler für den erfolgreichen Besuch der Vorträge Zertifikate erhalten, die direkt auf die an den neuen gesetzlichen Vorgaben ausgerichtete Weiterbildungsverpflichtung einzahlen.

Die Fonds Finanz wird die IDD-konformen Weiterbildungsmaßnahmen mit einem Siegel kennzeichnen. Im gesamten Weiterbildungsangebot, wie den Messen, Online-Schulungen und Seminaren, werden Sie diese Kennzeichnung finden.

Nachweis bei der IHK

Jeder Makler muss seine erworbenen Teilnehmerzertifikate selbständig sammeln und für einen Zeitraum von fünf Jahren ab Kalenderjahrende sicher archivieren. Die IHK stellt in Deutschland die Aufsicht für die Weiterbildungsverpflichtung dar. Sie kann beim Gewerbetreibenden eine Erklärung für die Erfüllung der Weiterbildungsverpflichtung anfordern, in der er für sich und seine zur Weiterbildung verpflichteten Beschäftigten die Erfüllung der Verpflichtung bestätigt und dokumentiert.

Service und Support

Wir werden den Weg der Gesetzesverabschiedung sehr genau beobachten und Ihnen die daraus resultierenden Änderungen zeitnah an dieser Stelle zusammenfassen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Weiterbildungsteam und der Produktberatung Leben.

Weiterbildungsteam
Telefon: +49 (0)89 15 88 15–180
Fax: +49 (0)89 15 88 35–180
besser-beraten@fondsfinanz.de

Produktberatung Leben
Telefon: +49 (0)89 15 88 15-201
Fax: +49 (0)89 15 88 35-200
leben@fondsfinanz.de

(1) IDD ist die Abkürzung für Insurance Distribution Directive. Es handelt sich dabei um eine Versicherungsvertriebsrichtlinie der Europäischen Union. Sie gilt in allen EU-Ländern und tritt mit nationalem Recht in Kraft. Die Grundlage für die Umsetzung in Deutschland ist das am 07. Juli 2017 verabschiedete Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes, sowie die sich daraus ableitende Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb.

Die Fonds Finanz – gefällt mir!

Folge uns auf Facebook und erhalte Top-Infos der Branche,
alles zum Thema Weiterbildung und vieles mehr!

Diese Webseite verwendet Cookies und Pixel. Durch die Nutzung unseres Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen
Ok