Phone icon
+49 (0)89 15 88 15-480

Wohin in diesen Zeiten reisen? Am besten dorthin, wo immer Sommer ist. Wo Entspannung, Sport und überwältigende Natur locken, wo es Abenteuer und luxuriöses Faulenzen gleichermaßen gibt — und herzliche Gastfreundschaft.

 

Die Reiseexperten von FF & Meer geben Tipps für den perfekten Urlaub

Wann ist die beste Reisezeit? Die Antwort ist einfach: immer! Jedenfalls wenn es um Sansibar geht. Wenn auf Sansibar Winter ist, liegen die Temperaturen dort meist knapp unter 30 Grad, im dortigen Sommer oft etwas darüber. Und noch ein sehr praktischer Vorteil: Man kommt recht entspannt dorthin. Der Direktflug dauert zwar rund neun Stunden, aber es gibt keinen Jetlag, da die Zeitverschiebung nur zwei Stunden beträgt. Aber der ganz besondere Reiz dieser Reiseidee liegt vor allem in der Vielfalt des Angebots: Was immer man mag, fast alles lässt sich buchen.

Vom kostengünstigen Badeurlaub bis zur Luxusreise mit Privatsafari, vom Barfuß-Hotel bis zum Luxus-Resort, vom gemütlichen Entspannungsurlaub bis zum erlebnisreichen Familienspektakel. Und natürlich auch alles, was irgendwo dazwischenliegt. Das fängt schon beim Thema Essen und Trinken an. Für alle, die sich gern individuell organisieren möchten: Auch Selbstversorger sind herzlich willkommen. Wem es angenehmer ist, sich um so wenig wie möglich zu kümmern, für den ist ein All-inclusive-Paket sicher richtig. Gleiches gilt für das Beiprogramm: Tauchen, Bergsteigen, Safari, Musik-Event, Segeltour oder einfach nur mal Ruhe? Egal, welche Variante die bevorzugte ist: Das Schöne ist, man kann sich hier alles wünschen – und nahezu immer klappt es auch.

Zum Beispiel eine Safaritour in die Serengeti in Tansania, der Heimat der „Big Five“ (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel). Es gibt eine enorme Auswahl an wunderschönen Nationalparks auf dem Festland. Für die richtige Wahl ist eine individuelle Beratung von den Reiseprofis vor Ort empfehlenswert. Bei Privatsafaris bestimmt jeder seine Prioritäten selbst – möchte man lieber schnell an den Traumstrand zurück, ist die schnelle Gruppentour genau richtig. Ein weiteres Highlight für die Zeit auf Sansibar ist eine Segeltour mit anschließendem opulenten Grillmenü am weißen Sandstrand. Doch ganz gleich, welche Urlaubsvariante man wählt, das Motto lautet: Sinne offenhalten, afrikanische Herzlichkeit erleben, die weißen Strände und die Farbenpracht des Indischen Ozeans genießen — dann wird aus der Reise eine rundherum glückliche Zeit.


Strand oder Safari?

Am besten natürlich beides. Ohnehin liegt auf Sansibar der Reiz in der Kombination von Gegensätzen. Ruhe und Abenteuer – die Abwechslung macht’s.

Sportlich Urlauben: Vor der Küste Afrikas lockt vor allem die spektakuläre Unterwasserwelt. Schnorcheln, Tauchen – speziell im Mnemba-Atoll ist das ein Traum. Wer Glück hat, trifft sogar auf Delfine. Genauso attraktiv: Kiten oder Hochseefischen – das Angebot ist bunt. Anfänger können hier lernen, Könner finden fantastische Reviere.

Ein Safariausflug nach Tansania ist eine tierisch gute Idee, wenn man schon in der Gegend ist. Wer es eilig hat, macht es per Fly in und wer es preiswert möchte, bucht eine Camping-Safari. Die Serengeti ist sicher das bekannteste Gebiet, aber es gibt auch andere Angebote. Die Touren lassen sich bis ins Detail erfreulich individuell gestalten.

Das Land genießen: Auf Sansibar fällt es schwer, eine Auswahl zu treffen. Mit dem Boot zur „Blue Lagoon“ und dort im einzigartigen „The Rock“ edel und exotisch speisen? In den Kuza-Höhlen die unterirdischen Flüsse bestaunen? In den Gewürzplantagen bisher Unbekanntes entdecken, exotische Früchte probieren, afrikanische Heilpflanzen kennenlernen? Und die Liste der Ziele hier ist ja noch viel, viel länger. Da heißt es, gut planen.

Afrika erfahren: Mit einer Dhau auf dem Ozean in See zu stechen ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Kultur und das tägliche Leben lassen sich im alten Fischerdorf Jambiani besonders gut beobachten, etwa die Algenernte oder die Fischerei.

Natur erleben: Der Mangrovenwald, paradiesische Strände oder das türkisblaue Wasser – schon das reicht, um glücklich zu sein. Wer mehr will, hat jede Menge Möglichkeiten: Eine Entdeckungstour zu den roten Colobus- oder den blauen Sykes-Affen – im Jozani Forest, einem wundervollen tropischen Naturreservat, findet man mit Glück noch beide Arten. Sogar Buschbabys, diese niedlichen Miniaffen, leben dort, aber die sieht man nur selten. Ihren biologischen Gegenentwurf, die berühmten Riesenschildkröten, können auf Prison Island beobachtet werden. Unbedingt sehenswert: Das vielfach ausgezeichnete Ökotourismusmodell Chumbe Island Coral Park, eine nahezu unberührte Naturschutzinsel mit einem der schönsten flachen Korallenriffe der Welt.

 

Luxus oder Natur pur?

Für jeden Geschmack und für jeden Etat etwas dabei

Das sehen auch die Zanzibar Experts so, die hier ausgewählte Hotels anbieten: Direkt am Strand befindet sich das Mwezi Boutique Resort mit seinen freistehenden, wunderschön eingerichteten Häusern mit Blick auf den Ozean. Die Hotels Fun Beach und Casa Beach sind perfekt für einen entspannten Strandurlaub und beliebt bei Familien und Paaren. In der eleganten Verwöhn-Oase Uzuri Villa Hotel befinden sich nur sechs Suiten. Ein großartiger Wohlfühlservice ist dort garantiert. Das Nur Beach Hotel ist sehr ruhig, alles hier ist easy. Ganz anders im The Loop Beach Resort – dem bunten Gäste-Mix geht‘s hier um Spaß, Kiten und Surfen. Eingebettet in einen wunderschönen tropischen Garten sind die vollausgestatteten La Luna Suite Apartments perfekt für Familien und Selbstversorger. Nicht in Jambiani, sondern an der Spitze einer Halbinsel im Südosten von Sansibar geht’s dagegen im Qambani Luxury Resort richtig luxuriös zu. Individuell designte Villen mit persönlichem Service sichern Ruhe und Abgeschiedenheit. Was bei allen Hotels positiv auffällt: Es wird großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, ob bei der Bauweise oder im täglichen Hotelbetrieb.

„Ich würde sofort wieder hinfliegen!“

Martin Hopfensberger, der Chef des Reisebüros FF & Meer, hat sich kürzlich selbst vor Ort umgesehen und dort all die vielen touristischen Angebote gecheckt — jetzt ist er Sansibar-Fan.

Man merkt es an all den vielen Kleinigkeiten: Hier ist ein Veranstalter mit viel Liebe zum Land am Werk – der sich auskennt. „Zanzibar Experts“ hat mehr als 20 Jahre Erfahrung zu bieten. Sie sorgen für eine ganz besonders familiäre Atmosphäre in den Hotels und das merken die Gäste. Und da etliche deutsche Mitarbeiter seit vielen Jahren im Land leben, kann sogar deutschsprachiger Service angeboten werden. Die Bandbreite der Anlagen reicht von „Low Budget“ über „für Familien mit Kindern geeignet“ bis „Luxus“. Die Dauer des Aufenthalts, die Art der Unterkunft, das Drumherum-Programm — alles ist frei kombinierbar, alles ist einzeln oder im Paket buchbar. Deshalb lässt sich auch ein längerer Aufenthalt arrangieren (wie wäre es mit Homeoffice in Afrika?) oder ein Hotel z. B. für Firmen-Incentives komplett buchen. Das Team von FF & Meer berät sehr gern, immer ausführlich und individuell.

Für mehr Informationen gerne direkt anrufen:
Telefon: +49 (0)89 15 88 15-199
www.ff-und-meer.de

01.09.2022 Lesedauer: 7 Min.

Erfolg mit Ansage

Alle Sparten im Plus, alle Ziele erreicht: Die jüngsten Geschäftszahlen zeigen, dass die Fonds Finanz ihren Erfolgskurs fortsetzt.

01.09.2022 Lesedauer: 3 Min.

Berlin, Berlin

Nicht verpassen: Auf der Hauptstadtmesse am 13. September 2022 im Hotel Estrel Berlin trifft sich die Branche.

01.09.2022 Lesedauer: 4 Min.

Intuitiv bedienen, clever arbeiten – die neue Plattform ist da

Jetzt die neuen Online-Welten entdecken und den Effektivitätsschub für den Makleralltag zünden

FF Plus icon
03.06.2022 Lesedauer: 6 Min.

Metaverse

Das Internet der Zukunft?

03.06.2022 Lesedauer: 6 Min.

Neue Website – neue Wohlfühlwelten

Beim bevorstehenden Relaunch geht es nicht nur um eine frischere Optik.

03.06.2022 Lesedauer: 5 Min.

Neues vom Loyalty-Programm der Fonds Finanz

Überraschung zum fünften Geburtstag: Das Loyalty-Programm bekommt einen weiteren Status.

16.03.2022 Lesedauer: 7 Min.

Die Beteiligung von Hg Capital: eine kluge und visionäre Entscheidung

Seit Kurzem ist der Techinvestor Hg bei der Fonds Finanz an Bord – das gibt Rückenwind für den Wachstumskurs von Deutschlands größtem Maklerpool.

16.03.2022 Lesedauer: 5 Min.

Geheimtipp? Natürlich Sansibar

Die Inselgruppe an der Ostküste Afrikas macht jeden glücklich: Aktivurlauber wie Naturfreunde, Luxusreisende wie Abenteurer, Individualreisende wie All-inclusive-Fans.

Seite wird geladen...