Phone icon
+49 (0)89 15 88 15-480

Der Bereich Baufinanzierung bei der Fonds Finanz wächst so stark wie eh und je: In den ersten Monaten des Jahres lag das Wachstum bei 35 Prozent. Zum Vergleich: Gemäß der Deutschen Bundesbank erhöhte sich das Neugeschäftsvolumen für private Immobilienfinanzierungen in Deutschland im Zeitraum Januar bis Februar 2020 um rund fünf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Jahr 2019. Auch im Bereich Ratenkredit konnte die Fonds Finanz überdurchschnittlich wachsen: um 17 Prozent.

 

Perfekte Basis fürs Neugeschäft: Bauzinsen bleiben niedrig

Die Zinsen für Baukredite sind im letzten halben Jahr stabil niedrig geblieben. Es gab vor allem Seitwärtsbewegungen. Das bedeutet: Die Attraktivität der Zinsen und damit die Grundvoraussetzungen für gute Abschlüsse sind da. Experten sind sicher, dass dies auch weiter so bleiben wird – sogar die Coronakrise wird daran nichts ändern. Springen Sie auf den Zug auf und nutzen Sie die Chancen, die sich für Vermittler bieten. Wir zeigen Ihnen acht typische Situationen auf, in denen Sie als Fachmann für Baufinanzierungen und Kredite bei Ihren Kunden punkten können:
 

1. Ihr Kunde möchte Möbel kaufen, um es sich zu Hause richtig schön zu machen.

Wer zu Hause bleiben will oder muss, will es behaglich haben. Daher wird nach den Erfahrungen des Lockdowns der Wohnwert der eigenen vier Wände stärker auf den Prüfstand gestellt – und beispielsweise die Möglichkeit geschätzt, ein schönes und funktionales Homeoffice einzurichten. Beraten Sie Ihren Kunden, ob er einen Ratenkredit benötigt, um eventuell den Dispo zu entlasten oder einen Kleinkredit umzuschulden.

2. Die Baufinanzierung des Kunden läuft bereits. Die Zinsbindung endet bald.

Der Kunde stellt sich die Frage: „Wie kann ich die Restschuld nach dem Ende der Zinsbindung möglichst günstig weiterfinanzieren?“ Berechnen Sie für ihn eine günstige Anschlussfinanzierung und prüfen Sie, ob eine Prolongation infrage kommt. Die Erlebnisse mit dem Coronavirus haben bei einigen Kunden die Angst vor der Zukunft geschürt: Viele fragen sich, ob sie sich auch zukünftig ihre Raten noch leisten können. Helfen Sie Ihrem Kunden, das Risiko zu reduzieren. Zum Beispiel, indem Sie ihm eine private Arbeitslosenversicherung anbieten.

3. Die Zinsbindung für den Kunden läuft über 15, 20 oder mehr Jahre. Die ersten zehn Jahre sind bald um.

Vor zehn Jahren waren die Zinsen deutlich höher als heute. Eine Anschlussfinanzierung zu aktuellen Konditionen lohnt sich für viele Käufer. Machen Sie Ihren Kunden darauf aufmerksam, dass er nach zehn Jahren Darlehenslaufzeit dank § 489 BGB ein Sonderkündigungsrecht bei seiner Baufinanzierung hat. Er kommt also nach zehn Jahren ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Vertrag heraus und Sie können ihm eine günstigere Anschlussfinanzierung vermitteln. Beachten Sie dabei aber bitte, dass die Auswahl der Banken reduziert ist, weil einige Banken gekündigte Darlehen nicht mehr finanzieren.

4. Der Kunde will in sein Zuhause investieren und benötigt Geld für Modernisierungen.

Vielleicht will Ihr Kunde zukünftig seinen Urlaub am liebsten zu Hause verbringen. Deshalb möchte er in seine Immobilie investieren, das Haus modernisieren, den Garten herrichten oder einen Swimmingpool oder Wintergarten einbauen. Sofern er seine Ersparnisse dafür nicht verwenden möchte oder kann, können Sie ihm bei der Beschaffung des benötigten Geldes behilflich sein. Falls vorhanden, kann Ihr Kunde einen Bausparvertrag nutzen oder Sie vermitteln ihm einen Raten- oder Modernisierungskredit. Je nach Größe des Projektes, kommt auch eine Baufinanzierung infrage.

5. Der Kunde durchforstet seine Finanzunterlagen und stellt fest, dass er „vermögenswirksame Leistungen“ (VL) bezieht.

„Ja, aber wozu eigentlich?“, fragt er Sie und gibt zu, dass er sich nie darum gekümmert hat, was er mit VL eigentlich machen soll. Steilvorlage für Ihre Beratung: Sie erklären ihm, welche Vorteile ein Bausparvertrag bringt und wie er die VL dafür nutzen kann.

6. Der Ausbruch der SARS-CoV-19-Pandemie hat dem Kunden gezeigt, dass es zu erheblichen Einschränkungen des „Normalzustandes“ kommen kann.

Seine verständliche Reaktion: Er will seine Baufinanzierung auch in Zukunft planbar machen und sicherstellen, dass er sich die Raten zukünftig leisten kann. Beraten Sie ihn hinsichtlich Forward-Darlehen oder Bausparvertrag zur Zinssicherung. Bieten Sie ihm auch an, das Ausfallrisiko zu reduzieren, indem er zum Beispiel eine private Arbeitslosenversicherung bei Ihnen abschließt.

7. Die Zinsbindung der aktuellen Baufinanzierung endet in drei bis fünf Jahren.

Wenn der Kunde mit steigenden Zinsen bis zum Ende der Zinsfestschreibung rechnet, bieten Sie ihm ein Forward-Darlehen an, um sich die aktuell günstigen Zinsen zu sichern. Ebenfalls möglich: Prüfen Sie, ob ein Bausparvertrag zur Zinssicherung infrage kommt.

8. Der Kunde denkt bereits an zukünftige altersgerechte Umbauten oder Modernisierungen seiner Immobilie.

Egal, ob die Baufinanzierung noch läuft oder das Haus bereits schuldenfrei ist: Für künftige Umbauten, Erweiterungen, Investitionen in Barrierefreiheit oder Modernisierungen ist ein Bausparvertrag eine attraktive Möglichkeit, Vermögen anzusparen und das eigene Haus in der Zukunft zu günstigen Zinsen zu modernisieren. Nutzen Sie Ihre Beratungskompetenz!

 

Beratung digital: Finn ist da!

Die Digitalisierung im Beratungsprozess von Baufinanzierungen und Ratenkrediten schreitet weiter voran. Erst kürzlich hat Europace ein neues digitales Tool bereitgestellt: Finn, den Finanzierungsassistenten. Finn vereinfacht die Übertragung von Kundendaten in eine elektronische Akte: einfach, schnell und digital.

Der Vorteil: Ihr Kunde kann selbst an seiner Finanzierungsstrategie mitarbeiten und diese beschleunigen. Er überträgt Dokumente per Smartphone oder Computer direkt in die digitale Unterlagenakte. Finn zeigt ihm dabei stets übersichtlich an, in welchem Prozessschritt er sich befindet. Das schafft Vertrauen und sorgt für Transparenz. Sie profitieren davon, dass Sie fortan keine Dokumente aus unterschiedlichen Quellen zusammensuchen und sortieren müssen.

Tipp: Nutzen Sie Finn bei Kunden, die ein Grundverständnis für die Finanzierung besitzen und gerne daran mitarbeiten möchten. Dafür versenden Sie mit dem Finanzierungsvorschlag den vorkonfigurierten Zugang zu Finn. Wenn Ihr Kunde Dokumente hochlädt, erhalten Sie einen Hinweis und können diese gleich mit der Mindestunterlagenliste der gewünschten Bank abgleichen. Sobald alles vollständig ist, können Sie den Vorgang wie gewohnt einfach und effizient an Clearing München übergeben. Das beschleunigt den Prozess und führt schneller zu Ergebnissen.

Übrigens, Finn wird in der nächsten Zeit wachsen und noch weitere geniale Features erhalten. Schlau, oder?

 

Ratenkredit

Egal, ob Ihr Kunde Geld für ein neues Auto, Anschaffungen, die Modernisierung der Immobilie oder die Umschuldung eines bestehenden Kredits benötigt – ein Ratenkredit kann schnell eine Finanzierungslücke überbrücken. Die Ratenkredit-Plattform der Fonds Finanz gewährt Ihnen einen schnellen Vergleich unterschiedlicher Bankpartner.

 

Anschlussfinanzierung oder Prolongation?

Eine knifflige Frage für viele Käufer: Soll nach Ende der Zinsbindung bei der bestehenden Bank weiterfinanziert werden (Prolongation) oder die Anschlussfinanzierung mit einem anderen Institut geplant werden? In dieser Situation gibt es sehr viel Beratungsbedarf. Sie sollten für Ihren Kunden nicht nur einen Angebotsvergleich zwischen der alten und mehreren potenziellen neuen Banken durchführen, sondern auch die Umschuldungskosten bei einem Bankenwechsel für Ihren Kunden berechnen. Die Höhe von Notar- und Grundbuchgebühren sowie Bearbeitungsgebühren der abzulösenden Bank sollte immer einkalkuliert werden, wenn es um die Frage „Wechsel oder Prolongation?“ geht. Ihr Ass im Ärmel: Manche Banken übernehmen beim Wechsel diese Kosten für den Kunden.

 

Forward-Darlehen

Sind für alle Kunden interessant, bei denen die Zinsbindung ihrer Baufinanzierung innerhalb der kommenden drei bis fünfeinhalb Jahre ausläuft. Mit Forward-Darlehen sichern Sie für Ihren Kunden den bei Vertragsabschluss günstigen Zinssatz für die Zukunft. Zwar fällt ein Aufschlag auf die Zinsen an, dieser ermöglicht aber eine Planungs- und Zinssicherheit. Die Zinssätze von Forward-Darlehen sind in den letzten zwölf Monaten gesunken oder gleich geblieben. Viele Kunden wissen nicht, dass es eine solche Möglichkeit der Zinsvorabsicherung gibt. Das ist Ihre Chance, als Berater Initiative zu zeigen!

 

Bausparvertrag

Mithilfe von Bausparprodukten kann Vermögen für Immobilienzwecke aufgebaut werden. Der Bausparvertrag ist dank seiner günstigen und fest vereinbarten Konditionen auch eine hervorragende Lösung, niedrige Zinsen für die Zukunft zu sichern. Weisen Sie Ihren Kunden darauf hin, dass Bausparen gleichzeitig Vermögen aufbaut und die aktuell sehr günstigen Darlehenszinsen für die Zukunft sichert – denn der Zins für das später abgerufene Darlehen wird heute bereits festgelegt. Die Bausparsumme kann in der Zukunft beispielsweise für die Ablösung eines bestehenden Baudarlehens genutzt, aber auch als Instandhaltungsrücklage angelegt werden.

FF Plus icon
01.09.2022 Lesedauer: 6 Min.

Produkte, die im Trend liegen

Bausparverträge und Ratenkredite sind gefragt. Die Fonds Finanz unterstützt Makler bei der Kundenberatung und verhilft ihnen zu guten Provisionen.

FF Plus icon
31.08.2022 Lesedauer: 2 Min.

Anschlussfinanzierung leicht gemacht

Du bist auf der Suche nach der passenden Anschlussfinanzierung? Wir geben dir wertvolle Tipps und Tricks mit an die Hand.

FF Plus icon
01.07.2022 Lesedauer: 1 Min.

DSL-Bank: Frühere Legitimation vereinfacht Auszahlung

Ab 01. Juli ermöglicht die DSL Bank einen vereinfachten Legitimationsprozess. Wir informieren, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wie das Ganze abläuft.

FF Plus icon
27.06.2022 Lesedauer: 4 Min.

Alles rund um deine Provision

Erfolgreich abgeschlossen? Bei uns gibt es faire Provisionen ab dem ersten Fall. Erfahre hier alles Wissenswerte zu deinen Provision bei der Fonds Finanz.

FF Plus icon
24.06.2022 Lesedauer: 2 Min.

Wie schützt du deine Kunden vor steigenden Zinsen?

Derzeit sowie in den vergangenen zehn Jahren sind die Zinsen auf einem niedrigen Niveau. Was jedoch tun, wenn die Zinsen wieder steigen? Wir zeigen, welche Möglichkeiten es in diesen Fällen gibt.

16.06.2022 Lesedauer: 3 Min.

Web-Based-Training Baufinanzierung - jetzt anmelden!

Egal ob alter Hase oder Neueinsteiner - mit unserem Web-Based-Training hast du die optimale Möglichkeit die Vorgangsanlage in Baufismart kennen zu lernen.

FF Plus icon
10.06.2022 Lesedauer: Min.

Baufi & Bank informieren

Du willst wissen, wie lange die Bearbeitungszeiten sind? Dies und noch mehr rund um die Vorgangsanlage erfährst du bei Tagesaktuell informiert.

FF Plus icon
25.05.2022 Lesedauer: 3 Min.

BaufiSmart: Welcher Baufi-Typ ist dein Kunde?

Woher weißt du genau was der Kunde will? Um den Bedarf des Kunden zu bestimmen gibt es jetzt ein neues Feature in BaufiSmart. Über einen Mini-Fragenkatalog kannst du deinen Kunden grob einstufen. Wir zeigen dir wie es geht und welche Beratungsansätze du verfolgen kannst.

Seite wird geladen...