Phone icon
+49 (0)89 15 88 15-480

Wie kannst du deine Sachkunde nachweisen? Welche Regelungen gibt es für sogenannte „alte Hasen“? Und worauf ist bei der Registrierung zu achten? Diese und weitere wichtige Themen rund um das Gesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie haben wir für dich zusammengefasst.

 

Allgemeine Informationen

Die Berufszugangsvoraussetzungen für Makler haben sich mit dem neuen Gesetz geändert: Alle Vermittler von „Immobiliar-Verbraucherdarlehen“ benötigen seit dem 21. März 2017 eine Erlaubnis gemäß § 34i GewO.

Unter dem Begriff „Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag“ fallen nach der Legaldefinition des aktuellen Gesetzes entgeltliche Darlehensverträge zwischen einem Unternehmer als Darlehensgeber und einem Verbraucher als Darlehensnehmer, die entweder durch ein Grundpfandrecht oder eine Reallast besichert sind oder die für den Erwerb oder die Erhaltung des Eigentums an Grundstücken, an bestehenden oder zu errichtenden Gebäuden oder für den Erwerb oder die Erhaltung von grundstücksgleichen Rechten bestimmt sind.

Achtung: Darlehen an Verbraucher, die ohne grundbuchliche Absicherung, zum Beispiel für die Sanierung des Daches eines Einfamilienhauses, für eine PKW-Finanzierung oder als sonstige Konsumentenkredite ausgereicht werden, fallen somit weiter unter § 34c Abs. 1 Satz 1 Nr. 2.

Wenn du also auch diese Art von Darlehen vermittelst, wird weiterhin die § 34c-Erlaubnis benötigt.

 

Erlaubnisvoraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Immobiliardarlehensvermittler orientieren sich an den bereits bekannten Bestimmungen für Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler:

  • Zuverlässigkeit
  • geordnete Vermögensverhältnisse
  • Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung unter Einhaltung der jeweils geltenden Mindestversicherungssummen
  • Nachweis der Sachkunde

Notwendig ist ferner, dass der Gewerbetreibende seine Hauptniederlassung oder seinen Hauptsitz im Inland hat und seine Tätigkeit als Immobiliardarlehensvermittler auch im Inland ausübt.



Die Sachkunde kann durch eine erfolgreiche Teilnahme an der Sachkundeprüfung zum „Geprüfte/-r Fachmann/-frau für Immobiliardarlehensvermittlung IHK“ nachgewiesen werden.

 

Berufsausbildungen, die derzeit als Nachweis der Sachkunde anerkannt sind
  • Immobilienkaufmann oder Immobilienkauffrau
  • Bankkaufmann oder Bankkauffrau
  • Sparkassenkaufmann oder Sparkassenkauffrau
  • Kaufmann bzw. Kauffrau für Versicherungen und Finanzen „Fachrichtung Finanzberatung“ (wenn die Abschlussprüfung auf Grundlage der Fassung der Verordnung über die Berufsausbildung vom 17. Mai 2006 abgelegt wurde oder beim Ablegen der Prüfung nach der ab dem 01. August 2014 geltenden Fassung die Wahlqualifikationseinheit „Private Immobilienfinanzierung und Versicherung“ gewählt wurde.)
  • Geprüfter Immobilienfachwirt bzw. Immobilienfachwirtin
  • Geprüfter Bankfachwirt bzw. Bankfachwirtin
  • Geprüfter Fachwirt bzw. Fachwirtin für Finanzberatung
  • Geprüfter Fachwirt bzw. Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen
  • Abschlusszeugnis Finanzfachwirt bzw. Finanzfachwirtin (FH) mit mindestens einem Jahr Berufspraxis in der Immobiliardarlehensvermittlung
  • Geprüfter Fachberater bzw. Fachberaterin für Finanzdienstleistungen mit mindestens zwei Jahren Berufspraxis in der Immobiliardarlehensvermittlung
  • Abschluss eines mathematischen, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studiums mit in der Regel mindestens drei Jahren Berufspraxis in der Immobiliardarlehensvermittlung

 

Registrierung

Sowohl der Immobiliardarlehensvermittler als auch die unmittelbar bei der Vermittlung oder Beratung mitwirkenden oder dafür verantwortlichen Personen müssen unverzüglich nach Aufnahme ihrer Tätigkeit in das bereits vom Finanzanlagen- und Versicherungsvermittlerrecht bekannte Register nach § 11a GewO eingetragen werden.

Das Gesetz spricht hier von der zuständigen Behörde. So kann jedes Bundesland für sich festlegen, ob es das Gewerbeamt oder die IHK damit beauftragt.

Der Antrag auf Registrierung wird in der Regel mit dem Erlaubnisantrag gestellt. Der Gewerbetreibende erhält eine eigene Registrierungsnummer als Immobiliardarlehensvermittler, unabhängig von möglicherweise bereits geführten Registrierungsnummern als Inhaber/-in einer Erlaubnis nach § 34d/e/f/h GewO.

Weiter sind die unmittelbar bei der Vermittlung oder Beratung mitwirkenden oder die in leitender Position für diese Tätigkeit verantwortlichen Personen unverzüglich nach Aufnahme ihrer Tätigkeit bei der Registerbehörde zur Eintragung in das Register nach § 11a Absatz 1 GewO zu melden.

Zur Einsicht in das öffentliche Register

 

Downloads

EU-WohnimmobilienKreditrichtlinie | § 34iArrow circle down icon
Irrtümer und Missverständnisse im Zusammenhang mit dem § 34i GewOArrow circle down icon
Welche Erlaubnisbehörde ist in meinem Bundesland für mich zuständig?Arrow circle down icon

Schulungsangebot in Kooperation mit „GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung“

Seit dem 21. März 2016 ist das Gesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Kraft getreten – und brachte maßgebliche Änderungen für die Vermittlung von Wohnimmobilienkrediten mit sich.

In Zusammenarbeit mit unserem Fortbildungspartner „GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung“ bieten wir dir die Möglichkeit, deinen Sachkundenachweis schnell und kostengünstig zu erlangen. So kannst du deinen Kunden die professionelle Vermittlung von Immobiliardarlehen anbieten.

Weiterbildung als geprüfte(r) Fachfrau/Fachmann für Immobiliardarlehensvermittlung (IHK) gemäß § 34i GewO

Als Partner der Fonds Finanz zahlst du insgesamt 15 Prozent weniger für deine Fortbildung. Du erhältst nicht nur einen Rabatt von zehn Prozent, sondern wir tragen zusätzlich weitere fünf Prozent der anfänglichen Lehrgangsgebühren für dich.

Zu den Lehrgängen

Lade jetzt deinen Gutschein herunter

Um vom Rabatt-Gutschein in Höhe von zehn Prozent zu profitieren, gibst du bitte im Bestellprozess das Stichwort „Fonds Finanz“ im Kommentarfeld an. Zusätzlich musst du im Prozess unter der Rubrik „Mitteilungen“ deinen Fünf-Prozent-Rabatt für die Lehrgangsgebühren erwähnen.

Bitte sende beide Gutscheine unter Angabe deiner persönlichen Daten und der Kursbeschreibung per E-Mail an info@going-public.edu.

Mehr Weiterbildungsangebote

Darüber hinaus kannst du an der „GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung“ noch weitere Fortbildungen, Ausbildungen sowie Studiengänge absolvieren:

Ausbildungen und Studiengänge in der Finanz- und Versicherungsbranche

Baufinanzierung

Diese News könnten dich auch interessieren

FF Plus icon
01.09.2022 Lesedauer: 6 Min.

Produkte, die im Trend liegen

Bausparverträge und Ratenkredite sind gefragt. Die Fonds Finanz unterstützt Makler bei der Kundenberatung und verhilft ihnen zu guten Provisionen.

FF Plus icon
31.08.2022 Lesedauer: 2 Min.

Anschlussfinanzierung leicht gemacht

Du bist auf der Suche nach der passenden Anschlussfinanzierung? Wir geben dir wertvolle Tipps und Tricks mit an die Hand.

FF Plus icon
01.07.2022 Lesedauer: 1 Min.

DSL-Bank: Frühere Legitimation vereinfacht Auszahlung

Ab 01. Juli ermöglicht die DSL Bank einen vereinfachten Legitimationsprozess. Wir informieren, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wie das Ganze abläuft.

FF Plus icon
27.06.2022 Lesedauer: 4 Min.

Alles rund um deine Provision

Erfolgreich abgeschlossen? Bei uns gibt es faire Provisionen ab dem ersten Fall. Erfahre hier alles Wissenswerte zu deinen Provision bei der Fonds Finanz.

FF Plus icon
24.06.2022 Lesedauer: 2 Min.

Wie schützt du deine Kunden vor steigenden Zinsen?

Derzeit sowie in den vergangenen zehn Jahren sind die Zinsen auf einem niedrigen Niveau. Was jedoch tun, wenn die Zinsen wieder steigen? Wir zeigen, welche Möglichkeiten es in diesen Fällen gibt.

16.06.2022 Lesedauer: 3 Min.

Web-Based-Training Baufinanzierung - jetzt anmelden!

Egal ob alter Hase oder Neueinsteiner - mit unserem Web-Based-Training hast du die optimale Möglichkeit die Vorgangsanlage in Baufismart kennen zu lernen.

FF Plus icon
10.06.2022 Lesedauer: Min.

Baufi & Bank informieren

Du willst wissen, wie lange die Bearbeitungszeiten sind? Dies und noch mehr rund um die Vorgangsanlage erfährst du bei Tagesaktuell informiert.

FF Plus icon
25.05.2022 Lesedauer: 3 Min.

BaufiSmart: Welcher Baufi-Typ ist dein Kunde?

Woher weißt du genau was der Kunde will? Um den Bedarf des Kunden zu bestimmen gibt es jetzt ein neues Feature in BaufiSmart. Über einen Mini-Fragenkatalog kannst du deinen Kunden grob einstufen. Wir zeigen dir wie es geht und welche Beratungsansätze du verfolgen kannst.

Seite wird geladen...