Phone icon
+49 (0)89 15 88 15-480

Die Fonds Finanz zieht eine erste Zwischenbilanz für ihre digitale Geldanlagelösung ComfortInvest. Vor rund zwei Jahren ging die professionelle Vermögensverwaltung an den Start. Überzeugende Portfolios übertreffen seither regelmäßig ihre Benchmarks.

 

Denn sie wissen, was sie tun

Die Ergebnisse zeigen: Die Mehrheit der angebotenen Strategien schlägt den Vergleichsmaßstab und übertrifft selbst renommierte Fondsprodukte. Hinter den erfolgreichen Strategien steht ein kompetentes und motiviertes Team von Investmentprofis.

Selbst Makler ohne §-34f-Erlaubnis können ihren Kunden die Tür zu einer anspruchsvollen Vermögensverwaltung öffnen. ComfortInvest bietet nutzerfreundliche Beratungsfunktionen und arbeitet für Kunden eine zu ihren Präferenzen passende Anlagestrategie aus. Der Erfolg steht und fällt jedoch mit der Qualität der aktiv verwalteten Portfolios, die in insgesamt neun unterschiedlichen Ausprägungen zur Verfügung stehen, vier davon nachhaltig. Sie unterscheiden sich in den Aktienanteilen, mit deren Anstieg sowohl die Ertragsaussichten als auch das Risiko zunehmen.

Ein vielschichtiger, klar strukturierter Entscheidungsprozess führt zur Zusammensetzung der Portfolios. „Wir agieren im Team – mit ruhiger Hand und aus Überzeugung. Entscheidungen werden auch bei Gegenwind nicht gleich umgestoßen, was über die Zeit wesentlich zur Outperformance beiträgt“, erklärt Daniel Arndt, Teamleiter Portfoliomanagement und Analyse bei der Fonds Finanz, die Grundzüge der Vorgehensweise.

 

Realistische Benchmarks

Von Outperformance wird gesprochen, wenn ein Investment höhere Renditen als vergleichbare Anlagen erzielte, was seit dem Start von ComfortInvest bei den meisten Portfolios der Vermögensverwaltung der Fall ist. Trotz historischer Marktturbulenzen entwickelten sich per Ende März 2023 sechs aus neun Strategien seit ihrer erstmaligen Auflage besser als der Durchschnitt der Konkurrenzanlagen. Im Jahr 2022 waren es sogar sieben von neun. Für einen belastbaren Vergleich werden Morningstar-Kategorien mit dazu passenden Investmentstrategien herangezogen, was dem Branchenstandard entspricht.

Die Fondskategorien eignen sich für verwaltete Portfolios besser als Indizes, die nicht investierbar sind und keine Kosten der Dienstleistung beinhalten. Ein transparenterer Gradmesser ist hingegen das eingegangene Risiko. So müssen die Portfoliomanager die Vorgaben der Anlagerichtlinien hinsichtlich der Volatilität, d. h. der Schwankungsintensität der Portfolios, zwingend einhalten. Aber auch verschiedene renommierte Fonds einiger der weltweit größten und erfolgreichsten Vermögensverwalter konnte ComfortInvest hinter sich lassen.
 

 

Stimmige Anlagestrategie

Die Fondsauswahl als Grundlage für den späteren Aufbau der Portfolios basiert auf einem durchdachten und fundamental orientierten Research-Prozess, d. h. die Betrachtung wichtiger wirtschaftlicher Kennzahlen eines Unternehmens steht im Vordergrund. Neben den Leistungskurven von Fonds oder ETFs geht es zudem auch um die Fragen, worauf eine außerordentliche Performance basiert, wer in der Management-Verantwortung steht und ob ein Wettbewerbsvorteil auch in Zukunft Bestand haben kann. Zudem grenzt sich dieser Ansatz von reinen Länder- oder Themenportfolios ab.

Die aus der getroffenen Fondsauswahl überlegt zusammengesetzten Portfolios sollen sich auch bei unvorhersehbaren Ereignissen als robust erweisen. Dass die Portfolios dies leisten können, wurde während der zum Teil starken Kursrückgänge nach der Zinswende im Jahr 2022 eindrucksvoll bewiesen.

Auch ein teameigenes Bild, wie die Welt heute aussieht und wohin sie sich morgen entwickeln wird, beeinflusst die Portfolios. Beispielsweise gehen die Profis der Fonds Finanz von einer strukturell höheren Inflation und folglich niedrigen Realrenditen aus. Dazu erwarten sie einen neuen Investitionszyklus in den USA und Europa, der einerseits höhere Kosten, aber andererseits auch zahlreiche Investment-Opportunitäten bei Infrastruktur-, Industrie- und Minenunternehmen mit sich bringen wird.

Ein starkes Team

Denn sie wissen, was sie tun - die Investmentprofis der Fonds Finanz: Sven Gruse (Analyst), Daniel Arndt (Teamleiter), Hans-Jürgen Schmidt (Abteilungsleiter), Simon Nöth (Analyst), Maximilian Märkl (Content Manager), Maximilian Kreitlmeier (Portfoliomanager), (v. l.).

So sehen Portfolios aus

Neben aktiven Fonds werden auch ETFs selektiert. Das Aktienportfolio ist, wie es sich gehört, weltweit aufgestellt. Das bedeutet auch, dass die Schwellenländer im Gegensatz zum allseits beliebten MSCI World Index durchweg mit einer strategisch orientierten Beimischung um die zehn Prozent berücksichtigt werden. Dazu finden Anleger die spannendsten Zukunftsthemen im Portfolio. Anleihen sind ebenfalls dabei und gerade jetzt interessant, da sie wieder höhere Zinsen bieten. Edelmetalle, die in Krisenphasen besonders wertvoll sind und meist stabilisierend wirken, finden sich in allen nicht nachhaltigen Portfolios.

Die exakte Festlegung erfolgt im Anlageausschuss als Teamentscheidung unter vier Portfoliomanagern sowie der Abteilungs- und Bereichsleitung. Alle Entscheidungen werden nachvollziehbar dokumentiert. Ergänzend zur strategischen Grundausrichtung bestimmen individuelle taktische Entscheidungen im Zeitablauf die Struktur der Portfolios, immer mit Blick auf die längerfristigen Trends.

Das Tableau für die Anleger reicht von „Vermögenssicherung“ über „Ertrag“, „Wachstum“, „Chance“ bis hin zu „Chance Plus“. Bis auf „Vermögenssicherung“ werden alle Portfolios jeweils klassisch und nachhaltig angeboten. Ein neues Zinsangebot soll als Ergänzung darüber hinaus auch vorsichtigere Kunden überzeugen. Mit Tages- und Festgeld-Optionen können Gelder zu festen Zinsen von aktuell bis zu drei Prozent angelegt werden.

 

Zeit für Entscheidungen

Alles bisher Gesagte bietet einen Blumenstrauß an überzeugenden Argumenten. Zunächst für Makler, die sich über ComfortInvest erstmals mit Investmentanlagen beschäftigen und die im nächsten Schritt das Interesse ihrer Kunden wecken können. Der Einstieg kann über Einmalanlagen, einen Sparplan oder eine Kombination aus beidem erfolgen.

Alle drei Optionen haben ihre Berechtigung und orientieren sich an den finanziellen Möglichkeiten der Kunden. Fühlt sich der sofortige Einstieg über eine Einmalanlage für Kunden zu riskant an, lässt sich über eine Einmalanlage und einen zeitlich limitierten Sparplan das Beste aus beiden Welten umsetzen. Damit kann der Einstieg in die Kapitalmärkte auf einen bestimmten Zeitraum verteilt werden (zum Beispiel ein Jahr), wodurch das Risiko für einen besonders ungünstigen Einstiegszeitpunkt sinkt. Anleger könnten sich dadurch sicherer fühlen und bleiben länger investiert, was wiederum zu einem höheren Anlageerfolg führen sollte.

Wichtig für §-34d-Makler: Sie dürfen keine Anlageempfehlung abgeben. Bei ComfortInvest durchlaufen Interessenten deshalb einen Online-Prozess bis zur konkreten Anlageempfehlung selbstständig oder unter Begleitung durch den Makler. Das dauert nicht mehr als etwa 30 Minuten. Auf Basis der Beantwortung einiger Fragen erfolgt eine individuelle, auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Anlageempfehlung, die bei Gefallen direkt in eine Depoteröffnung münden kann.

 

In guten Händen

Ist ein Investment erfolgt, kommt erneut der Vorteil einer professionellen, aktiv gemanagten Vermögensverwaltung, wie sie ComfortInvest bietet, zum Tragen. „Investments in Eigenregie führen häufig zu enttäuschenden Ergebnissen. Unerwartete negative Marktentwicklungen führen häufig zu emotionsgetriebenen Entscheidungen oder Investments werden nicht eng genug verfolgt und angemessen nachjustiert“, weiß Daniel Arndt zu berichten.

Das Investment-Team der Fonds Finanz dagegen betreibt für jedes Portfolio ein laufendes Monitoring in einem Maße, das ein einzelner Anleger gar nicht leisten kann. So kann jederzeit angemessen reagiert werden. Ein Beispiel: Während der Coronapandemie wurde zunächst zu Recht verstärkt auf Wachstumsaktien gesetzt, die sich hervorragend entwickelten und damit immer teurer wurden. Als sich veränderte Rahmenbedingungen abzeichneten, rückten bei ComfortInvest günstige Substanzaktien mehr und mehr in den Fokus. Der Anteil an Wachstumsaktien, deren Kurse später stark unter den Leitzinserhöhungen der westlichen Notenbanken litten, wurde im Gegenzug reduziert. Letztendlich sind es diese konsequenten Entscheidungen, die zur Outperformance führen.

 

Eine Vermögensverwaltung für alle

Das Leistungsprofil von ComfortInvest zeichnet sich dadurch aus, dass Makler ohne größere Investmentkenntnisse und ohne die zur Beratung erforderliche §-34f-Erlaubnis ihre Kunden an ComfortInvest heranführen können. Sie haben dabei keine Beratungs- oder Stornohaftung. Genauso aber ist ComfortInvest für §-34f-Makler von großem Vorteil, wenn sie beispielsweise einen Teil ihrer Klientel dort betreuen lassen und so mehr Zeit für ihre wichtigsten Kunden sowie fürs Neugeschäft gewinnen. In beiden Fällen haben Makler die Gewissheit, dass die Finanzanlagen ihrer Kunden in professionellen Händen liegen. Selbstverständlich erhalten Vermittler attraktive einmalige und laufende Vergütungen, auch wenn sie nicht beratend tätig sind.

Als eine besonders erfolgversprechende Kundenansprache für sehr konservative Kunden bietet sich das kürzlich integrierte Tagesgeldangebot an. Kunden können bei „ComfortInvest Zinssparen“ Gelder zu attraktiven Zinsen und mit gesetzlicher Einlagensicherung auf Zeit parken. Danach steht einem späteren Einstieg in den langfristig lukrativeren Kapitalmarkt nichts mehr im Wege. Somit ist das Zinssparen ein weiterer Baustein, mit dem neue Zielgruppen bei Anlegern wie Maklern erschlossen werden.

Du möchtest dich weitergehend mit dem spannenden Investmentthema befassen? Hier findest du noch mehr Infos zu ComfortInvest:

ff Magazin

Weitere Artikel

FF Plus icon
13.02.2024 Lesedauer: 3 Min.

ComfortInvest: Performance-Rallye, Sonderkonditionen und neuer Online-Linkgenerator

Die Vermögensverwaltung der Fonds Finanz blickt auf ein ausgezeichnetes Jahr 2023 zurück und wartet ab sofort auch mit zwei neuen Vorteilen auf: Der neue Online-Linkgenerator macht die Vermittlung bequemer und Sonderkonditionen belohnen Bestandswachstum.

FF Plus icon
18.01.2024 Lesedauer: 5 Min.

Kapitalmarktausblick 2024: Die Zinsen geben den Takt an!

In unserem Kapitalmarktausblick erfährst du alles, was du über die Kapitalmärkte, verschiedene Anlageklassen und Fondstrends für 2024 wissen musst.

FF Plus icon
05.01.2024 Lesedauer: 6 Min.

Die Vorabpauschale kehrt zurück – Die wichtigsten Infos im Überblick

Frische dein Wissen zur Vorabpauschale auf: Hier findest du die wichtigsten Infos zum Thema.

19.12.2023 Lesedauer: 6 Min.

Aktive oder passive Investments: Eine unnötige Debatte?

In der Serie InvestmentInsights betrachten wir aktuelle Themen, die die Finanzmärkte und damit deine Kundenportfolios bewegen. In dieser Ausgabe zeigen wir bei der kontroversen Aktiv-Passiv-Debatte einen Mittelweg auf.

12.12.2023 Lesedauer: 3 Min.

FNZ und Fondsdepot Bank ändern Geschäftsbedingungen

Die FNZ Bank (früher: ebase) und die Fondsdepot Bank passen zum Jahreswechsel ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) an.

21.11.2023 Lesedauer: 6 Min.

Der andere Blickwinkel: Wissen Anleiheinvestoren mehr?

In der Serie InvestmentInsights betrachten wir aktuelle Themen, die die Finanzmärkte und damit deine Kundenportfolios bewegen. In dieser Ausgabe versuchen wir zu klären, was uns die Anleihemärkte sagen.

12.10.2023 Lesedauer: 5 Min.

Investmentnews: Ungewohnte Chancen bei Anleihen!

Erhalte deinen aktuellen Aus- und Überblick zu den Kapitalmärkten sowie relevantes Fachwissen für deinen Alltag.

04.09.2023 Lesedauer: 7 Min.

Hintergründe zur Aktienrallye: It’s the Flows, Stupid

In der Serie InvestmentInsights betrachten wir aktuelle Themen, die die Finanzmärkte und damit Ihre Kundenportfolios bewegen. In dieser Ausgabe beleuchten wir die Hintergründe der überraschenden Aktienrallye Anfang des Jahres.

Seite wird geladen...