Hühnchenprojekt in Sebkha - Mauretanien

Wirtschaftliche Förderung durch Produktionsgruppen im Ernährungssektor

Die Moughataa de Sebkha ist ein Stadtteil der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott mit ca. 72.245 Einwohnern. Mehr als die Hälfte der Bewohner sind junge Leute und Kinder.

Der Großteil der Einwohner in Sebkha ist im Einzelhandel, Handwerk, Bau oder Fischfang beschäftigt. Die hohe Arbeitslosigkeit, vor allem bei jungen Bewohnern, führt nicht selten zu Jugendkriminalität, Drogenmissbrauch, Prostitution und auch vermehrt zu religiösem Fanatismus und seinen Begleiterscheinungen.

Ungefähr jeder Dritte in Mauretanien ist arbeitslos. Absolventen haben oftmals keine Chance, sich im Arbeitsmarkt zu integrieren und für Arbeitssuchende gibt es kaum Perspektiven, einen dauerhaften Arbeitsplatz zu finden.
Mit der Gründung von Mikro- und Kleinunternehmen kann die Alltagssituation der Menschen verbessert werden. Die Unternehmer können zur Wohlstandsschaffung und gleichzeitig zu einer nachhaltigen Reduktion der Armut beitragen.

Unser gemeinsames Engagement

Das Projekt zur Gründung von Geflügelfarmen schafft für die besonders bedürftigen jungen Einwohner Arbeitsmöglichkeiten.

Neben der Einkommensschaffung trägt die Produktion von Geflügelfleisch zu einer Verbesserung des Zugangs zu einer kalorienreichen Ernährung und damit zu der Reduzierung von Unterernährung bei.

Im Zuge des Projektes sollen für die jungen Produzentengruppen einmalig 15 Hühnerställe gebaut und jeweils 100 Küken sowie deren Futter beschafft werden. Die jungen Unternehmer sollen eine Schulung zum Betrieb, zur Instandhaltung der Hühnerställe und zur Organisation des Verkaufs erhalten.

Bereits durch den Verkauf der ersten Charge Hühner ist der Kauf neuer Küken inklusive Futter möglich. Nach der zweiten Aufzucht und dem Verkauf der Hühner fallen Ersparnisse für die Produktionsgruppen ab. Mit jedem Zyklus, insgesamt 45 Tage von der Aufzucht bis zum Verkauf der Hühner, kann so nachhaltig der Kauf der nachfolgenden Küken finanziert und das Einkommen der jungen Unternehmer gesichert werden.

Projektmaßnahmen

  • Bau von 15 Geflügelställen
  • Kauf der insgesamt 1.500 Küken
  • Beschaffung von geeignetem Geflügelfutter
  • Identifizierung von Lieferanten für geimpfte Küken
  • Identifizierung von Händlergruppen zum Verkauf der Hühner
  • Bereitstellung eines Ausbilders, der die jungen Arbeiter vor Ort unterstützt
  • Ausbildung der Produzentengruppen zum Thema Geflügelzucht und Stallarbeit
  • Nachhaltige Überwachung der Ställe

Das Spendenprojekt im Überblick

Projektname
Projektname
Hühnchenprojekt in Sebkha
Hühnchenprojekt in Sebkha
 
 
Projektland
Projektland
Mauretanien
Mauretanien
 
 
Begünstigte
Begünstigte
Überwiegend besonders bedürftige, junge Einwohner
Überwiegend besonders bedürftige, junge Einwohner
 
 
Projektlaufzeit
Projektlaufzeit
1 Jahr
1 Jahr
 
 
Thematischer Fokus
Thematischer Fokus
Wirtschaftliche Förderung
Wirtschaftliche Förderung
 
 
Unterstützung durch Fonds Finanz
Unterstützung durch Fonds Finanz
60.000 €
60.000 €
 
 

Länderinformationen Mauretanien

Am Atlantik, mit Grenzen zu Marokko, Algerien, Mali und Senegal, liegt Mauretanien. Landschaftlich wirkt Mauretanien wenig abwechslungsreich, denn mehr als 80 Prozent des Landes sind Teil der Sahara. Durch die vielen Sandflächen gibt es zu wenig Ackerbau und Wasser ist ein knappes Gut. Unterernährung und Arbeitslosigkeit sind verbreitet. Dennoch: Trotz schwieriger Verhältnisse und Bedingungen wächst das Bildungsbewusstsein.

Länderinformation Mauretanien ansehen

Diese Webseite verwendet Cookies und Pixel. Durch die Nutzung unseres Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen
Ok